Montag, 13. Juni 2016

Kurz notiert

Blogposts kann ich zur Zeit nur unter technisch hakeligen Bedingungen über das Smartphone hochladen.

Wann endlich der schnelle Internetanschluss in unserer neuen Behausung in der Görlitzer Blumenstraße funktioniert, und damit die heimischen Computer-Arbeitsplätze und der TV, das wissen derzeit nur die Götter. Bei der Telekom, die das Glasfaserkabel schon vor Monaten gelegt hat, weiß dagegen auf Nachfrage mal wieder eine Hand nicht, was die andere tut.

Derweil finden finden wir es weiter spannend, unsere kulturellen Interessen und Kontakte zu pflegen. Unter anderem trafen wir den großartigen Maler Günter Tiedeken, der derzeit zusammen mit seiner Lebensgefährtin Annelies Zenker im Zittauer Kunstverein ausstellt. Ein Bild von Herrn Tiedeken würde sich gut in unserer Sammlung machen, wenn wir es denn erwerben könnten, was wohl nicht ganz einfach ist. Manches Bild, das uns gefiele, gilt nämlich als unverkäuflich.

Siehe auch: Günter Tiedeken - bildatlas-ddr-kunst.de/person/

Aktuell kann ich noch von einer Vernissage in der Galerie Brüderstraße 9 berichten, wo noch bis zum 20.08. eine multimediale Ausstellung von Objekten und Skulpturen von Tomasz Tomaszewski zu sehen ist. Man findet eine strategisch arrangierte räumliche Komposition vor, exklusiv für die Galeriesituation geschaffen, bei der es insbesondere um die Wirkung von Nivellierungen und Spiegelungen von Wasseroberflächen in dunklen Bassins geht. Thomas Tomaszewski lehrt an der Kunstakademie in Breslau in der 'Faculty of Painting and Sculpture' und war so verbindlich, uns direkt zu einem Werkstattbesuch einzuladen, wenn wir wieder einmal in Breslau sind. Wir freuen uns über diesen neuen Kontakt.

Fotos: Stefan Müller

Übrigens gibt es auch Neuigkeiten aus dem Skulpturengarten von Tomasz Domanski, über den ich kürzlich anlässlich einer Visite berichtete. Tomasz Domanski schickte mir heute ein Foto von seiner stählernen Version eines Torii.

Foto: Tomasz Domanski