Freitag, 12. Februar 2016

Späte Entdeckung

Tōru Takemitsu (*1930 in Tokio, †1996) war ein Komponist der Avantgarde, der in Japan einen ähnlichen Bekanntheitsgrad hat, wie Stockhausen oder Kagel hierzulande. Fast schon peinlich, dass ich ihn noch nicht kannte. Ich bin zufällig im Rahmen einer Recherche nach niveauvoller meditativer Musik aus Japan auf ihn aufmerksam geworden.


Befasst man sich eingehender mit Tōru Takemitsu, tut sich eine reiche Fülle von interessantem Material auf. Der Spannungsbogen seines Œuvre reicht dabei von westlich beeinflusster Komposition (Wiener- u. Französische Schule) mit klassischen Instrumenten bis hin zu originär japanischen Wurzeln und Instrumenten, Zen- und Geisha-Musik.
Auf der CD 'Between Tides' fühle ich mich punktuell an Messiaens 'Quartour pour la fin du temps' erinnert. Ich habe gleich mehrere CDs von Tōru Takemitsu bestellt, die alle mit großem Genuss hörbar sind.

Fotos: Johannes LeBong