Sonntag, 16. August 2015

Hitzewelle - anhaltend


Im Folgenden ein paar Eindrücke vom Finalkonzert des 'Meetingpoint Musique Messiaen' am Samstag, im Vino e Cultura, Görlitz.

Wir erlebten den Abschluss eines Meisterkurses mit wechselnder kleiner Besetzung junger Nachwuchsmusiker und Dozenten aus verschiedenen Ländern. (nicht alle im Bild)

Programm: Brahms: Clarinet Trio opus 114 - Allegro, Dvorak: Sonatine for violin and piano opus 100 - Allegro Risoluto, Mozart: Kegelstatt Trio K 498 Andante, Debussy: Petite Suite en bateau, Mendelssohn: Streichquartett B-Dur, op. 87, Prokofiev: Ouvertüre über hebräische Themen, op. 34 

Mitwirkende: Jens Lynen, Jan Hofmann, Jolente De Maeyer - Violine, Maya Dhont, Aaron Pausenberger, Marta Luisa Fernandes de Sèves, Aurora Oliviera Nunes, Mathias Coppens - Klavier, Sven Van De Voorde - Klarinette,  Judith Groen, Tomas Djupsjöbacka - Cello, Jase Martinez Perez, Beltram Cubel, Lilli Maijala - Bratsche.

Die Gruppe der Musiker aus Belgien kennen wir schon von einer viel beachteten Aufführung von 'Quatuor pour la fin du temps', dem berühmten achtsätzigen kammermusikalischen Werk von Olivier Messiaen. 

Es war ein formvollendetes, gutbesuchtes Sommerkonzert, in dem derzeit wohl schönsten Kammermusiksaal von Görlitz. Die Damenwelt wusste der Hitze mit allerlei schmuckvollen Fächern zu begegnen. Zum Ausklang nach dem Konzert boten sich die charmanten Lokale unter den Arkaden des Untermarkts an. Ein herrlicher Sommerabend!