Freitag, 24. Juli 2015

Neu aus der örtlichen Buchhandlung

(Ich habe mir mal wieder vorgenommen, weniger leichtfertig bei Amazon einzukaufen)

Foto: Johannes LeBong

John Steinbeck sagte einmal, dass der Nobelpreis der Todeskuss für den Schriftsteller sei. Patrick Modiano, der frisch gekürte Nobelpreisträger für Literatur sieht es selber nicht so dramatisch, wie ich in einem Interview von ihm hörte. Bisher hat er 28 Romane veröffentlicht. Modiano, knapp 5 Jahre älter als ich, reflektiert in dem schmalen Büchlein 'Damit du dich im Viertel nicht verirrst' sein Paris vor der Jahrhundertwende.

Ich dachte unwillkürlich zurück an meine jüngeren Jahre, als Paris für mich ein Sehnsuchtsort mit einer magischen Ausstrahlung war, ein Ziel vieler Reisen, mit einem Charme, der heute nicht mehr spürbar ist. Nun freue ich mich schon darauf, mit dem Roman einzutauchen in diese Schattenwelt.