Montag, 18. Mai 2015

In Paradisum

In Paradisum - ist als romantisches 'Concert Spirituel' gedacht, das imstande ist, den Zuhörer in vielerlei Hinsicht „so weit wie möglich über die Wirklichkeit hinauszuheben“ - so steht's im Begleittext.


Was wir vergangenen Samstag im Konzertsaal der Hochschule für Musik in Dresden zu hören bekamen, war in der Tat erhebend. Wir hörten Werke von César Franck, Gabriel Fauré und Francis Poulenc. 

Auf der Bühne ein Großaufgebot an KönnerInnen. Mitwirkende waren: Friederike Beykirch, Jiheon Lee, Marie Hänsel, Martin Schicketanz, Nikolaus Nitzsche, Chor der HfM Dresden, Elbland Philharmonie Sachsen, Gesamtleitung: Olaf Katzer


Hauptsächlich die gut ausgebildeten jungen Stimmen machten das Konzert zu etwas ganz Besonderem. Das Programm kannten wir schon von anderen Konzerten und von der Chorarbeit meiner Frau. Manches Stück hat sie auch schon selbst gesungen und wir haben vergleichbare Aufnahmen von bekannten Chören. So schön und berührend und mit so viel Esprit aufgeführt wie in Dresden haben wir die Stücke vorher noch nie live gehört.

Fotos: Johannes LeBong