Dienstag, 11. November 2014

Bürgerbeteiligung - echt jetzt?

Unter dem Motto „MEINE STADT.KULTUR“ durften sich die GörlitzerInnen auf einem quadratischen Stück Zeichenkarton kreativ austoben, propagiert als Mittel der Bürgerbeteiligung an der Kulturentwicklungsplanung:


In der Städtischen Galerie Brüderstraße wird derzeit eine Auswahl von etwa vierzig Arbeiten präsentiert. Während meine Frau brav mit zwei Photoalben zum Durchblättern die bösen Schlaglöcher und Lücken des vielbeworbenen 'Oder-Neiße-Radwegs' im Bereich von Görlitz dokumentiert und kommentiert hat, bevorzugte der Künstler Bernhard Kremser die Metaebene und stellte zunächst die Grundsatzfrage.

Schade, dass mir derart feine Ironie nicht selbst eingefallen ist, denn ich stehe solchen Aktionen durchaus kritisch gegenüber in Bezug auf ihre Wirksamkeit im Entscheidungsprozess.