Dienstag, 22. Juli 2014

Neuzugang 'DAC'

Den FiiO Taishan D03K habe ich gekauft, weil sich der vorhandene analoge Audio-Ausgang meines Thomson SAT Empfängers nicht besonders gut anhört. Ich benutze diesen Receiver ja nicht nur für den Fernsehempfang, sondern häufiger noch als Radioersatz. 

Die Klangqualität der einschlägigen Klassik-Programme über Satellit ist glücklicherweise gut, aber letztlich doch nicht so überragend, dass ein besonders hochwertiger externer Wandler viel bringen würde. Vorher hatte ich einen Musical Fidelity V90 DAC angeschlossen, der fraglos 'audiophiler' ausgelegt ist, aber diesen brauche ich jetzt an meinem Main-System.
Photo credit: Taishan

So kam ich auf den FiiO DAC, der anscheinend ein Bestseller ist. Im Inneren dieses ordentlich gefertigten Winzlings tut ein Receiver-Chip Cirrus CS8416 seinen Dienst. Dieser füttert einen Cirrus Logic 4344 DAC. Der Billig-Chip hat ziemlich anständige Daten bei 105dB SNR und -90dB THD+N. Das analoge Ausgangssignal verstärkt ein Texas Instruments LMV358 Opamp.  All das sieht ganz brauchbar aus und hört sich auch so an.