Mittwoch, 12. März 2014

Meeting Point Messiaen e.V. / STALAG VIII

Heute möchte ich kurz ein paar Eindrücke von einer Führung über das Gelände des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers 'STALAG VIII' festhalten.

Durch die Ortskunde unseres Guide Alexandra Grochowski lernten wir die verbliebenen Spuren von Gebäuden zu lesen, die heute in einem zerzausten Birkenwäldchen kaum noch auszumachen sind. Das Areal befindet sich auf polnischem Staatsgebiet unweit von Görlitz im Weichbild von Zgorzelec.


Die große Metallskulptur auf dem folgenden Foto war übrigens bei einem früheren Workshop des Meeting Point Messiaen entstanden. Damals schweißten Jugendliche in der Werkstatt eines hiesigen Bildhauers gleich mehrere solcher Skulpturen zusammen, die Passagen von Oliviers 'Quartett für das Ende der Zeit' symbolisieren und stellten sie anschließend im Gelände auf. Die Genese und die Uraufführung dieser berühmten Komposition geht auf Olivier Messiaens Gefangenschaft im STALAG VIII zurück.





Auf dem Gelände haben nebenbei schon die Bauarbeiten für das neue Zentrum für Kunst, Kultur und Medien des Meeting Point Messiaen begonnen, wo ich zukünftig gern im Bereich neue Musik und Tonkunst mitarbeiten möchte. Wenn es tatsächlich so kommt, wäre das eine sehr spannende Perspektive.

Photo credit: Meeting Point Messiaen e.V.

In dem EU-geförderten Neubau mit seiner ansprechend modernen Architektur, wird bald die Heimstatt für den Messiaen-Treffpunkt zu finden sein. Ich freue mich schon sehr auf dieses Haus, in dem bestimmt viele interessante Konzerte, Ausstellungen, Workshops u.s.w. stattfinden werden.