Freitag, 15. November 2013

Ortsbestimmung. Zeitgenössische Kunst aus Sachsen.

Gestern Abend besuchte ich die Eröffnung einer Ausstellung mit diesem Namen. Es handelt sich dabei um eine gemeinsames Projekt des Kulturhistorischen Museums Görlitz und des Kunstfonds der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. www.museum-goerlitz.de



Werke von Baselitz, Neo Rauch und vielen anderen herausragenden Malergrößen in Görlitz sehen zu können, hat mich angenehm überrascht. Die Vernissage bot zudem eine erste Gelegenheit, mit Görlitzer Künstlern und Intellektuellen ins Gespräch zu kommen. Ich freue mich schon sehr auf einen weiteren Austausch mit den hiesigen KulturträgerInnen. Nicht wenige der Görlitzer Bohemiens, Avantgardisten und Kreativen leben offenbar in unserer unmittelbaren Nachbarschaft in der Blumenstraße - wie schön! Insofern gestaltet sich meine persönliche 'Ortsbestimmung' erfreulicher, als ich es erwarten konnte.



Unsere private Gemäldesammlung mit zeitgenössischer Kunst ist nach dem Umzug noch nicht vollständig ausgepackt. Es bereitet mir auch noch einiges Kopfzerbrechen, wo ich die großen Formate aufhängen soll, da wir hier weniger Fläche haben als in Karlsruhe. Gleichwohl hegen meine Frau und ich den Wunsch, ein weiteres großes Gemälde einer jungen Dresdener Künstlerin dazuzukaufen, einfach weil es ein vorhandenes Bild unserer Sammlung perfekt ergänzen und dessen künstlerische Aussage verstärken würde.