Donnerstag, 14. Februar 2013

32bit 384KHz, ASIO Support, USB3.0...

... diese Eckdaten markieren zur Zeit etwa den Stand der Technik bei DACs. Und genau diese Extreme möchte ich gern einmal ausreizen. Um normal Musik zu hören, brauche ich so was nicht, denn ich besitze erst wenige Musik-Dateien mit dieser hohen Auflösung. Ich möchte aber auch Computermusik abspielen, die ein Freund tatsächlich in dieser hohen Auflösung erzeugt.

Photo credit: Musiland  musiland.com.cn
 
'Musiland' scheint originär ein chinesischer Massenhersteller von Soundkarten zu sein, der sich bereits in diesem Markt etabliert hat. Ich habe mir also neugierigerweise einen Monitor 03 US DAC von dieser Firma bestellt. Bin gespannt, wie er wohl klingt und was er alles kann. Ein simples und ausgereiftes Plug & Play Gerät scheint es mir nicht zu sein. Ein großes Fragezeichen bei der Geschichte ist die proprietäre Treibersoftware. Oft werden solche Treiber mit der heißen Nadel gestrickt und erst nach dem x-ten Update läuft alles so wie es soll. Da kann man nur auf den Support hoffen. Kritiken über das Gerät fand ich keine im Netz, lediglich ein paar Postings von digital-affinen Bloggern.